Körpertemperatur Fieber
Messen Sie die Körpertemperatur bei Krankheit?
 Ja immer
 Nur bei starker Infektion
 Nein nie

Die Körpertemperatur

Die Körpertemperatur entsteht durch den Stoffwechsel der Organe und durch die Muskelbewegungen. Die Haut und Blutgefäße regulieren die Körpertemperatur. Die Blutgefäße dehnen sich um Wärme abzugeben oder ziehen sich zusammen um Wärme zurückzuhalten. Verdunsten der Körperflüssigkeit oder Schwitzen schützt vor Überhitzung. Durch dieses Zusammenspiel reguliert der Körper die Temperatur zwischen 36 und 37 Grad, was die ideal Temperatur im gesunden Zustand ist. Zudem ist die Körpertemperatur durch die Wahl unserer Kleidung abhängig, da wir kein Wärme schützendes und regulierendes Fell wie die Tiere besitzen.

Fieber

Bis 38 Grad Körpertemperatur ist alles in Normbereich oder kann als erhöhte Körpertemperatur bezeichnet werden. Körpertemperatur ab 38,2 Grad wird als Fieber bezeichnet. Hohes Fieber ab 39 Grad Körpertemperatur. Bis 39 Grad ist es nicht notwendig das Fieber zu senken, da dies ein natürlicher Vorgang des Immunsystems ist gegen Erreger vorzugehen.

Ab 39 Grad wird Fieber durch zunehmendes Krankheitsgefühl, wie Frösteln oder Schüttelfrost, unangenehm und kann ab 40 Grad bedrohlich werden. Hier sollte begonnen werden das Fieber zu senken und Bettruhe zu halten. Ohne Medikament helfen die bekannten
Wadenwickeln. Als fiebersenkendes Medikament hat sich Paracetamol bewährt. Bis 41 Grad wird Fieber als natürliches Fieber bezeichnet.

Hyperpyretisches Fieber ab 41 Grad macht sich durch Krämpfe bemerkbar und ab 42 Grad kann Fieber durch Kreislaufversagen lebensbedrohlich werden. Ab 44 Grad verändern sich die Biomoleküle, wie Proteine und Enzyme und führen zum Tod.

Diese Temperaturwerte entsprechen der Norm von Erwachsenen. Bei
Babys und Kleinkinder ist die Definition von Körpertemperatur und Fieber altersabhängig.

Ursachen für Fieber

In den meisten Fällen ist eine Infektion oder Entzündung für Fieber verantwortlich. Schilddrüsen Überfunktion, Tumorerkrankung, Medikamente, Fehlfunktion des Immunsystems können ebenfalls eine Ursache für Fieber sein.

Hilfe vom Arzt bei Fieber

Grundsätzlich sollten Babys und Kleinkinder ab 38 Grad Körpertemperatur zum Arzt. Ansonsten kann der Arztbesuch weniger von der Körpertemperatur abhängig gemacht werden. Andere Umstände wie z. B. Sonnenbrand, Sport, üppiges oder scharfes Essen usw. können ebenfalls vorübergehend für erhöhte Körpertemperatur bis zu Fiebererscheinungen sorgen. Entscheidend ist das Krankheitsgefühl, inwiefern die Beschwerden zugenommen haben. Bei hohem Fieber ab 39 Grad, was länger als ein bis zwei Tage besteht, sollte der Arzt aufgesucht werden, um die Ursache des Fiebers festzustellen.

Hypothermie - Unterkühlung der Körpertemperatur

Der Körper produziert entweder zu wenig Wärme durch den Stoffwechsel oder die Muskeln oder gibt mehr Wärme ab. Die Körpertemperatur sinkt und ist ab unter 36 Grad nicht mehr im Sollbereich. Ab unter 35 Grad Körpertemperatur gilt als Unterkühlung. Unterkühlung entsteht durch Kälte und macht sich zuerst durch Muskelzittern bemerkbar, wodurch der Körper selber versucht Wärme durch die Muskelbewegungen zu gewinnen.

Bedrohlich Unterkühlung

Ab unter 32 Grad Körpertemperatur werden Unterkühlte verwirrt und teilnahmelos, hier beginnt die Unterkühlung gefährlich zu werden. Ab unter 30 Grad werden Unterkühlte bewusstlos. Ab unter 27 Grad führt die Bewusstlosigkeit in den Tod.

Hilfe vom Arzt bei Unterkühlung

Stark unterkühlte Personen unter 33 Grad sollten in ärztliche Behandlung. In der Zwischenzeit, bis der Arzt eintrifft, den Patienten zudecken und nicht bewegen. Alkohol bei Kälte sollte ganz vermieden werden, da die Blutgefäße sich unter Alkoholeinfluss weiten und der Körper dadurch noch mehr Wärme abgibt.

Körpertemperatur messen Ohrtermometer

Körpertemperatur messen

Jeder sollte einmal für sich die Körpertemperatur im gesunden Zustand messen. Diese ist nie gleich und sollte zu verschiedenen Tageszeiten gemessen werden. Es hilft, z. B. während einer Infektion die erhöhte Körpertemperatur bzw. das Fieber besser einzuschätzen.

Morgens nach dem Aufstehen ist die Körpertemperatur am niedrigsten. Der Körper reduziert seine Funktionen im Schlaf und senkt die Körpertemperatur um 0,5 bis 1 Grad, damit sich die Organe erholen können und um Energie zu sparen. Damit der Körper zugedeckt den idealen Regenerationsprozess, der zudem wichtig für den erholsamen und gesunden Schlaf ist, sollte die Temperatur im Schlafzimmer zwischen 16 und 18 Grad liegen.

Am Tag sind Temperaturschwankungen normal und sollten zwischen 36 und 37,5 Grad liegen. Durch Extremsport wie Marathonlauf kann die Temperatur bis 39 Grad ansteigen. Weitere Umstände wie Stress, stark belastende Mahlzeiten, extreme Temperaturschwankungen in der Umgebung usw. können ebenfalls zu Abweichungen vom Normbereich führen und sind kein Grund zur Sorge.


Fieberthermometer

Es gibt verschiedene Thermometer um die Körpertemperatur zu messen. Alle haben sie ihre Vor- und Nachteile, was zum einem das präzise Messergebnis und zum anderen das körperliche Empfinden während der Messung betrifft.

Kontaktthermometer

Rektal mit einem digitalen Thermometer sind die Messungen am genauesten. Viele empfinden dies als unangenehm, was auch verständlich ist. Jedoch bei schwerwiegenden Erkrankungen, wobei genaue Messwerte benötigt werden, sollte diese Methode der Fiebermessung beherzigt werden. Diese Thermometer gibt es klassisch aus Glas mit einer Messflüssigkeit, wie Galinstan oder als komfortables digitales Thermometer.

Infrarot Fieberthermometer

Infrarot-Thermometer, wie sie in der Wirtschaft, Forschung und Werkstätten benutzt werden, können ebenfalls für den menschlichen Körper benutzt werden. Unser Körper besitzt, wie auch andere Objekte, durch seine Eigentemperatur eine elektromagnetische Eigenstrahlung, wovon ein Teil die Infrarotstrahlung ist und zur Messung der Körpertemperatur verwendet wird.

Zwei Varianten von Infrarot Fieberthermometer gibt es:


Stirnthermometer

Mit dem Stirnthermometer wird an der Schläfe gemessen, jedoch kann es hier häufiger zu Fehlmessungen kommen. Bei Kleinkindern hat das Stirnthermometer wiederum den Vorteil, dass die Temperatur während des Schlafes gemessen werden kann.

Ohrthermometer

Das Ohrthermometer verlangt etwas Kenntnisse und Übung. Dafür ist die Anwendung dann einfach und das Messergebnis schnell vorhanden. Beim Ohrthermometer muss das Ohr leicht, um den Gehörgang frei zu bekommen, nach hinten und oben gezogen werden. Dies ist notwendig, um mit dem Sensor das Trommelfell genau zu treffen. Das Trommelfell ist nah an der Halsschlagader und liefert daher eine genaue Temperatur vom Inneren des Körpers.

Ohrthermometer werden in Krankenhäuser, beim Rettungsdienst und Ärzten häufig eingesetzt und empfohlen, weshalb wir die Thermometer im Warentest Vergleich vorstellen.


Buchtipp für Kinder:
Hast du Fieber, kleiner Biber?

Anmerkung Körpertemperatur

Wir sind keine Ärzte und falls Sie das Gefühl haben durch Ihre Messungen der Körpertemperatur von etwas betroffen zu sein, informieren Sie sich z. B. über die Apotheken Umschau oder machen einen Termin bei Ihrem Arzt aus, der letztendlich durch entsprechende Untersuchungen die richtige Diagnose stellen kann.

 
Lob und Kritik:
Pizzaofen

Bin durch Zufall auf diese Seite gekommen. Da ich mich schon seit einiger Zeit für einen kleinen Pizzaofen interessierte, ohne den Backofen zu ...

... mehr
Rezensionen:
Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit allen Besuchern.
Kunden Rezensionen (20)
 
Wir stellen vor:
vertbaudet

Kindermode - Babykleidung aus natürlichen Materialien. Entdecken Sie Kindermode, Babykleidung zu Familien freundlichen Preisen im vertbaudet Online ...

... mehr
Newsletter für:
 Shop-Aktionen
 Produktempfehlungen
 Top-Angebote
 Neuheiten Shoppingtour
 Neuheiten Gutscheine
 Neuheiten Interessantes

E-Mail-Adresse eintragen / austragen

   
 
Besuchen Sie uns auf:
Die gute Tat:
Sternstunden
Seit mehr als 20 Jahren übernimmt Sternstunden die Verantwortung für behinderte, kranke und in Not geratene Kinder in Deutschland und weltweit. Schnell und unbürokratisch, reagiert der Förderverein dort wo Not ist.
Weiteres und Spendenlisten