Welches Blutdruckmessgerät

Welches Blutdruckmessgerät

Es gibt zwei Arten von Blutdruckmessgeräte. Eines für das Handgelenk und eines für den Oberarm. Bei beiden Geräten sollten Sie sich immer entspannt für 2 bis 3 Minuten hinsetzen und dann mit der Messung beginnen.

Blutdruckmessgerät für das Handgelenk

Das Messgerät am Handgelenk ist komfortabler und einfacher zu bedienen. Man findet es oft in Apotheken und Haushalten. Durch das die Manschette in der Messeinheit integriert ist, ist es einfacher anzulegen als ein Gerät für den Oberarm.

Nachteil vom Messgeräte am Handgelenk ist, dass es nicht so präzise wie ein Gerät am Oberarm ist. Am besten ist, wenn Sie im Sitzen messen und das Handgelenk mit dem Gerät auf Herzhöhe halten. Mittlerweile gibt es auch Geräte, die erst dann mit messen anfangen, wenn das Blutdruckmessgerät in Herzhöhe gehalten wird.
Für Menschen, die empfindliche oder geschädigte Blutgefäße an den Handgelenken haben, ist das Messgerät am Handgelenk nicht zu empfehlen.




Blutdruckmessgerät für den Oberarm

In der Regel, vor allem in Praxen, wird wegen der Messgenauigkeit am Oberarm gemessen. Nachteil ist, dass der Oberarm frei gemacht werden muss. Beim Kauf sollten Sie auf die Breite der Oberarmmanschette achten. Die Breite der Manschette sollte ungefähr die Hälfte des Armumfangs haben. Standardbreite für Erwachsene ist 12 cm. Je nach dem ob Sie dickere Oberarme, wie z. B. Sportler, oder dünnere wie z. B. bei Kinder haben, sollte die Manschette entsprechend gewählt werden. Zu schmale Manschetten ergeben eine höhere Kompression und zu breite Manschetten eine niedrigere Kompression, was die zu ungenauen Messergebnisse führen kann.

Der Gebrauch von Oberarm Blutdruckmessgeräten erfordert gegenüber den Blutdruckmessgeräten am Handgelenk schon eine gewissenhafte Verwendung, womit Sie jedoch mit der Zeit die richtige Routine dafür bekommen.




Buchtipp zum Entspannen:
Das kleine Buch vom achtsamen Leben
Auswertung Blutdruck Messergebnisse

Auswertung der Blutdruck Messergebnisse

Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihren Blutdruck beurteilen können. Ein Wert von 120 / 80 mm HG ist bei Erwachsenen als optimal zu bezeichnen. Bluthochdruck fängt an, wenn die Werte von 140 zu 90 mm HG übersteigen. Von einem niedrigen Blutdruck spricht man, wenn die Werte unter 105 zu 65 mm HG sind.

  systolisch (mm Hg) diastolisch (mm Hg)
niedrig unter 105 unter 65
optimal unter 120 unter 80
normal unter 130 unter 85
normal erhöht 130 - 139 85 - 89
Hoch Grad 1 140 - 159 90 - 99
Hoch Grad 2 160 - 179 100 - 109
Hoch Grad 3 über 179 über 109

Nochmals erwähnt, eine einmalige Messung stellt noch keine Diagnose dar. Sie sollten über einen längeren Zeitraum zu verschiedenen Zeiten messen, um Feststellen zu können, ob alles normal ist, oder Sie einen Arzt aufsuchen sollten.

Essen und schlank bleiben:
EasyActivePlus - Mühelos zum Idealgewicht

Anmerkung

Wir sind keine Ärzte, und falls Sie das Gefühl haben, oder durch Ihre Messungen der Meinung sind, davon betroffen zu sein, informieren Sie sich z. B. über die Apotheken Umschau oder machen am besten gleich einen Termin bei Ihrem Arzt aus, der letztendlich durch entsprechende Untersuchungen die richtige Diagnose stellen kann.

Auch so geht Entspannen:
Setz dich hin und tue nichts
 
Lob und Kritik:
Entscheiderclub

Ich habe die ersten 10 Euro schon verdient. Hätte nie gedacht das es so einfach ist und man auch wirklich was bekommt. ...

... mehr
Rezensionen:
Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit allen Besuchern.
Kunden Rezensionen (20)
 
Wir stellen vor:
Get in Shape

Das einzigartige GET IN SHAPE-Konzept wurde von Experten entwickelt, in Österreich produziert und unterstützt dich bei den 3 wichtigsten Punkten ...

... mehr
Newsletter für:
 Shop-Aktionen
 Produktempfehlungen
 Top-Angebote
 Neuheiten Shoppingtour
 Neuheiten Gutscheine
 Neuheiten Interessantes

E-Mail-Adresse eintragen / austragen

   
 
Besuchen Sie uns auf:
Die gute Tat:
Ärzte ohne Grenzen
In Ländern, in denen durch Konflikte, Epidemien oder natürliche Katastrophen das Überleben von Menschen gefährdet ist hilft "Ärzte ohne Grenzen". Auch sorgen Sie für Nahrungsmittel, Trinkwasser, Unterkünfte und Hilfsmittel.
Weiteres und Spendenlisten